Weckmänner

Leute, in 2 Tagen ist St. Martin!! 🙂 Zwar wurde auch dieses Jahr der Laternen-Umzug der Grundschule aufgrund von Corona gekippt, nichts desto trotz hat mich das nicht davon abgehalten, für uns zuhause ein paar frische Hefeteig Weckmänner  zu backen 🙂 Die sind recht easy gemacht und schmecken so gut nach Kindheit und einfach lecker 💗 Falls ihr Lust habt, auch noch schnell welche in den Ofen zu schieben – hier kommt das Rezept 🙂

Ihr brauch für den Hefeteig (ausreichend für 6 Weckmänner):

  • 600 gr Mehl
  • 1 Pck. frische Hefe
  • 70 gr. Zucker
  • 270 gr. lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 100 gr. flüssige Butter
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • ein verquirltes Ei
  • backfeste Schokodrops oder Rosinen
  • etwas weißen Fondant für die Pfeife

Und so geht’s:

Für den Hefeteig das Mehl in eine große Schüssel geben und mittig eine Mulde bilden. Die frische Hefe und den Zucker in die Mulde platzieren, und die lauwarme Milch darüber gießen. Das ganze ein paar Minuten stehen lassen, so dass sich die Hefe schon einmal auflösen kann. Im Anschluss wird noch das Ei dazu gegeben und los gehts mit dem Kneten (am Besten mit der Küchenmaschine und dem Knethaken). Wenn sich alle Zutaten zu einem bröseligen Teig verbunden haben, kommt zum Schluss noch die flüssige Butter dazu. Der Teig wird nun für weitere 8-10 Minuten durchgeknetet.

Im Anschluss muss der Hefeteig an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen. Bei mir war das übrigens der Backofen bei Auftaufunktion, also bei 30 Grad.

Euer Hefeteig sollte nun deutlich aufgegangen sein.

Den Teig nun in 6 etwa gleich große Stücke schneiden und zu einem gleichmäßigen Strang formen, der leicht flach gedrückt wird.

Nun werden Kopf und Schultern geformt:

Als nächstes Beine und Arme einschneiden und formen:

Wer, wie ich, keine Tonpfeifen zur Hand hat (wer hat die schon? 😉 ) kann sich ganz simpel selbst welche aus Fondant formen. Das bedeutet, ihr braucht einen Platzhalter beim Backen, damit ihr dem Weckmann die Fondant-Pfeife später unter den Arm stecken könnt. Ich habe mir dafür ein kleines Stück Alufolie zusammen gedreht.

Die Weckmänner werden nun mit Frischhaltefolie abgedeckt und dürfen auf dem Backblech für weitere 20 Minuten aufgehen. Im Anschluss werden sie mit verquirltem Ei bestrichen und bekommen noch Augen und Knöpfe. Klassisch sind diese aus Rosinen… Wer mich kennt, weiß, dass es für mich kaum einen größeren Graus als Rosinen gibt. Ich habe sie daher mit backfesten Schokodrops gemacht 🙂

Die Weckmänner wandern nun für ca. 20 Minuten bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) in den vorgeheizten Ofen.

Für die Pfeife etwas weißen Fondant zu einem langen Strang mit einer Verdickung am Ende formen. Mit einem Modellierwerkzeug die Öffnung der Pfeife eindrücken und die Pfeife dem Weckmann unter den Arm stecken.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit 💗

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.