Apfel-Zimt Muffins

Neues aus der Zwangs-Isolation… heute im Kinder-Bespaßungs-Programm: Apfel-Zimt-Muffins. Die haben die Kinder und ich gestern gebacken 🙂 Backen geht bei uns generell immer und hebt hier auch die Stimmung. Sofern alle Aufgaben gerecht auch beide Kinder verteilt sind, versteht sich 😉 

Die Idee für Apfel-Muffins hatten die Kinder selbst, das Ursprungs-Rezept hatten sie nämlich aus einem ihrer Kinder-Kochbücher rausgesucht. Allerdings haben wir es etwas abgewandelt und es wurden alle Zutaten genauestens diskutiert 😉 Heraus gekommen ist dabei nun also folgendes Rezept, das wirklich ziemlich lecker und ziemlich easy zu Backen ist 😉

Ihr braucht:

  • 250 gr. Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 120 gr. Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 gr. flüssige Butter
  • 230 gr. Naturjoghurt

Außerdem:

  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Zucker

Und so gehts:

Die Eier zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig schlagen. Im Anschluss die flüssige Butter, sowie den Joghurt unterrühren.

Mehl, Backpulver und 1 TL Zimt vermischen und unterrühren bis der Teig glatt ist.

Die Äpfel schälen und in kleine Stücken schneiden, Zimt und Zucker vermischen. Den Teig in Muffinförmchen geben und auf den Teig zuerst Apfelstückchen verteilen und dann mit der Zimt und Zucker-Mischung bestreuen.

Die Muffins im vorgeheizten Ofen bei 180° für ca. 20 Miuten backen 🙂

Voilà fertig ist der Nachmittagssnack, der bei uns vorzugsweise auf dem Trampolin im Garten verspeist wird 😉

Print Friendly, PDF & Email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.