Weiße-Schokolade-Erdbeer-Torte

Das Wochenenend-Wetter in Hamburg war letztes Wochenende wirklich – naja, wie soll ich sagen?! Ganz im Hamburg-Style 😉 Auch wenn mein hamburger Mann mir jedes Mal erzählt, dass das statistisch gesehen überhaupt nicht stimmt… Wer andere Wetter-Regionen gewöhnt ist, wird mir wahrscheinlich zustimmen?! Lene und ich waren dieses Mal also bei wirklich widrigsten Umständen auf dem Markt. Ich hätte ja gern einen Rückzieher gemacht… Da ich es ihr aber versprochen hatte, führte kein Weg dran vorbei. Also wurden die Kinderschirme eingepackt (einer für sie und, da ich seit unserem letzten Umzug keinen eigenen mehr besitze, der andere für mich) und los ging’s… Hauptsächlich frische Erdbeeren sollten es sein, denn wir wollten ein tolles neues Rezept ausprobieren: eine Biskuit-Torte mit einer weißen Schokolade-Sahne Creme und vielen Erdbeeren. Der Sommer fängt zwar jetzt erst an, aber ich würde sagen, der Kuchen-Favorit für dieses Jahr ist gefunden 🙂

Du brauchst für die Böden:

  • 6 Eier
  • 180 gr. Zucker
  • 110 gr. Mehl
  • 110 gr. Speisestärke
  • eine Prise Salz

Und für die Füllung:

  • 200 gr. weiße Kuvertüre
  • 4 Eigelb
  • 60 gr. Zucker
  • 250 ml Milch
  • 500 gr. Schlagsahne
  • 2 Päckchen Gelatine (oder alternativ Agartine)

Außerdem:

  • Erdbeermarmelade
  • 500 gr. frische Erdbeeren

Und so gehts:

Für die Biskuit-Böden werden als erstes die Eier getrennt. Etwa 1/3 des Zucker wandert mit zum Eiweiß, die restlichen 2/3 kommen zu den Eigelben. Das Eiweiß wird nun sehr steif geschlagen. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und 3 EL warmen Wasser cremig aufschlagen (so lange, bis sie hellgelb, fast schon beige und sehr cremig sind). Das dauert einige Minuten 😉

Das steife Eiweiß wird auf das Eigelb gehäuft. Mehl und Speisestärke miteinander vermischen. Nach und nach über das Eiweiß sieben und immer wieder vorsichtig unterheben bis alle trockenen Zutaten im Teig sind.

Ich habe mit meinem Teig zwei 20er Backrahmen gefüllt und bei 190° 20 Minuten gebacken. Wenn die Böden vollständig ausgekühlt sind, vorsichtig aus der Form lösen und beide Böden mittig teilen. Das geht am leichtesten mit einer Tortensäge, ein großes Küchenmesser tut’s aber auch 😉 wichtig ist nur, dass 4 etwa gleich hohe Tortenböden entstehen.

Nun geht es mit der Füllung weiter: Die Kuvertüre wird klein gehackt. Milch, Zucker und Eigelbe aufkochen und anschließend die Kuvertüre darin schmelzen.

Die Gelatine nach Packungsangaben quellen lassen, dann über dem heißen Wasserbad wieder verflüssigen und anschließend mit der Schokoladen Masse sehr gründlich verrühren. Nun geht es erst einmal eine Weile in den Kühlschrank. Wenn die Schokolade anfängt zu gelieren, wird die Sahne steif geschlagen und untergehoben.

Die Erdbeeren werden gewaschen und anschließend in kleine Stücke geschnitten.

Jetzt geht es ans Befüllen bzw. Zusammensetzen. Das klappt am besten in einem Tortenring, dort bleibt alles dort, wo es sein soll und die Torte kann anschließend im Kühlschrank in Ruhe richtig fest werden.

Auf den Biskuitboden kommt als erstes eine dünne Schicht Erdbeermarmelade. Die Schoko-Sahne Creme in 3 etwa gleiche Portionen + eine kleine Menge für obendrauf teilen und mit der ersten Portion den Boden gleichmäßig befüllen. Das ganz wird nun großzügig mit Erdbeerstücken belegt. Auf diese Weise wird nun die ganze Torte gefüllt.

Ganz zum Schluss kommt die letzte kleine Portion glatt gestrichen auf die Torte.

Sie wandert nun für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor sie dann vorsichtig aus dem Tortenring gelöst werden und nach Lust und Laune dekoriert werden kann.

Ganz viel Spaß beim Backen und Probieren 🙂

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Dank Hamburger Wetter konnten wir die Torte dann tatsächlich doch bei Sonnenschein Deluxe unter freiem Himmel genießen! Superlecker war’s für Große und Klein!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.